Prädiktive Systemplanung

Die Gestaltung von Arbeitssystemen ist von zentraler Bedeutung für die eigentliche Systemeffizienz bzw. -leistung. Sowohl die Technik als auch der Mensch birgt Ursachen für verschiedenste Formen von Prozess- bzw. Systemstörungen. Die Systemkoordination beschreibt in der Arbeitswissenschaft das Zusammenführen von Ressourcen, Arbeitsmitteln und menschlicher Arbeitskraft sowie der entsprechenden planerischen, gestalterischen und kooperativen Aktivitäten unter den Aspekten der Erfolgsoptimierung und Aufwandsökonomie. Im Rahmen der prädiktiven Systemgestaltung wird der Schwerpunkt auf die modellbasierte Steuerung unter Verwendung von Prognosen gelegt.