Über das Netzwerk

Die Vision der im Netzwerk STRATUS verbundenen Unternehmen und Forschungseinrichtungen besteht darin, durch FuE-basierte Technologieprojekte neue IT-Produkte und IT-Dienstleistungen für intelligente Arbeitssysteme auf Basis der Technologien des maschinellen Lernens zu entwickeln. Den Schwerpunkt bildet hierbei der Einsatz von sowohl proprietäre Software-Plattformen als auch Open-Source-Software des maschinellen Lernens, um innovative und skalierbare Produktlösungen für intelligente Arbeitssysteme für den Einsatz in Industrie 4.0 Branche zu schaffen.

Im Kontext von Industrie 4.0 und Cyber Physische Produktionssystemen werden in STRATUS solche Produktlösungen angestrebt, die

  • keine durchgehende Digitalisierung der kompletten Produktion voraussetzen,
  • schnelle Effizienzsteigerungen ermöglichen und
  • durchgehend lernfähig sind.

Als eine zentrale Technologiekomponente wird das maschinelle Lernen (ML) adressiert, wobei in der konkreten Umsetzung der Schwerpunkt auf Online Machine Learning und Deep Learning liegt, um Synergieeffekte zwischen den Netzwerkpartnern schneller realisieren zu können. In einzelnen Projekten werden das Online Machine Learning und das Deep Learning bei der Produktentwicklung und Lösungskonzeption der Industrie 4.0 Anwendungen komplementär berücksichtigt. Online Machine Learning adressiert insbesondere die Echtzeitanwendungen mit großen Datenmengen aus den industriellen Produktionssysteme und Deep Learning greift auf die systemübergreifenden Datenquellen und Subsysteme der vernetzten Mensch-Technik-Interaktionen.

Im geplanten Netzwerk gehen 10 Unternehmen (KMU) und 2 Hochschulen / FuE-Institute mit embeteco als Netzwerkmanagementeinrichtung eine strategische Partnerschaft ein, um im Verbund innovative Produkte zu entwickeln. Zu diesem Zweck sollen mehrere FuE-Projekte zwischen 2018 und 2020 realisiert werden. Durch die gemeinsamen Entwicklungsaktivitäten werden die Synergiepotentiale des Netzwerks für die marktrelevanten Innovationen in die KMUs umfangreich genutzt.